kite surfing und kite
kite surfing und kite boarding - Allgemeine Informationen
Was ist Kitesurfen?
Equipment & Materialtipps
Kitenlernen

Kurse und Kitesurfschulen

Die ersten Startversuche
Sicherheit beim Kitesurfen
Hot Spots & Reviertipps
Hot Spots zum Kiten in Deutschland
Saison zum kitenlernen
Kiten im Winter: Snowkiten
Links zum Thema Kitesurfen
Über Uns
Kontakt/Impressum



Autotuning und Automobil Infos

Sicherheit beim Kitesurfen


Safety First ist der Wahlspruch beim Kiten lernen! Wie bei fast allen Extremsportarten gilt auch beim Kitesurfen: gutes, regelmäßig überprüftes Material und eine realistische Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen sowie ein solides Verständnis von Wetter und Gezeiten können Leben retten! Mit einer fundierten Ausbildung und Erfahrung und bei Beachtung einiger Grundregeln ist Kitesurfen nicht gefährlicher als Auto fahren. Bei einem verantwortungsbewussten Verhalten, der richtigen Einschätzung von Naturgegebenheiten und der Mitsurfer steht dem Spass des Kitesurfens nichts mehr im Wege.

Allgemeine Sicherheitshinweise

  • Zur eigenen Sicherheit solltet Ihr beim Kitesurfen immer einen Helm, eine Auftriebweste, Neoprenschuhe und gegebenenfalls einen Kälteschutz (Neoprenanzug) tragen. Eine zum Sport geeignete Sonnenbrille schützt die Augen vor der verstärkten UV-Strahlung und der sogenannten „Verblitzung“.
  • Vor dem Surfen immer die Wetterbedingungen checken und sich Informationen zu Strömungen und Gezeiten einholen.
  • Bei Verlust des Kites oder des Boards im Wasser, immer die Rettungswacht informieren, damit sie nicht unnötig Zeit und Geld bei der Suche nach dem dazugehörigen Kiter vergeuden. Am besten gleich Name, Adresse und Telefonnummer auf jedes Teil des Equipment schreiben – so haben verlorene Teile die Möglichkeit, zurückzufinden...
  • Haltet die Leinen immer weit weg von Menschen, Tieren sowie Land- und Wasserfahrzeugen. Lagert das Equipment nicht gesichert am Strand und lasst Euch beim Starten und Landen von eingewiesenen Personen helfen!
  • Startet nie über Personen, die sich in Eurem Flugradius befinden.
  • Seid verantwortlich! Wenn neue oder unaufmerksame Kiter auftauchen, sprecht zusammen mit Euren Freunden mit ihnen über die Gefahr, die sie darstellen. Nehmt Euch die Zeit, ihnen die grundlegenden Sicherheitsregeln zu erklären und sie auf Informationsquellen und Trainingsmöglichkeiten hinzuweisen.

Equipment

  • Beachtet die Herstelleranweisungen und Sicherheitsrichtlinien.
  • Das Equipment sollte regelmäßig auf Abnutzung überprüft werden und vor dem Start repariert werden. Im Zweifel einen zertifizierten Ausbilder oder erfahrenen Kiter zu Rate ziehen.
  • Vor jedem Start das Equipment gründlich untersuchen und sicherstellen, dass der Kite richtig aufgepumpt ist. Ein Kite mit unvollständig aufgepumpten Tubes ist schwer zu kontrollieren und lässt sich schlecht starten.  
  • Benutzt eine effektive Kite Leash, Board Leash und ein Quick Release (Notauslösesystem), sodass Ihr den Kite im Notfall schnellstmöglich runterholen beziehungsweise aus dem Trapez aussteigen könnt.
  • Bindet Euch niemals fest an das Kite an. Benutzt nur Quick Release Systeme und übt die Handhabung in Stresssituationen und bei hartem Wind.
  • Tragt ein Messer bei Euch, mit dem Ihr leicht die stärkste Eurer Leinen durchschneiden könnt.

Aufbauen, Starten & Landen

  • Legt die Leinen niemals in den Weg anderer Strandbesucher und macht keinen Start in gut besuchten Strandabschnitten.
  • Sucht Euch einen sicheren Ort zum Starten aus, der Euch genug Raum für eventuelle Startschwierigkeiten lässt. Wenn möglich, lasst Euch von einem Freund helfen.
  • Fragt niemals einen unerfahrenen Passanten, Euch beim Starten zu assistieren!
  • Seid besonders vorsichtig, wenn der Strand gut besucht ist. Es kann vorkommen, dass der Strand zu voll ist, um sicher Starten zu können, es sei denn, es gibt einen ausgewiesenen Startplatz.
  • Geht niemals raus zum Kitenlernen oder Kitesurfen wenn die Gegend voll mit Schwimmern, Booten oder anderen Fahrzeugen und Hindernissen ist.
  • Vermeidet den Re-Launch Eures Kites mit Sand (oder anderem Ballast) der ihn runterziehen kann. Passt auf, dass kein Sand auf andere Strandbesucher herunterfällt, wenn Ihr allein startet.
  • Equipment sichern! Packt unbenutzte Kites zusammen und legt die Leinen auf den Kite, damit Ihr andere Strandbesucher nicht behindert.
  • Haltet Ausschau nach Kitern, die zurück zum Strand kommen und seid bereit, Ihnen beim Landen Ihres Kites zu helfen.
  • Wenn Ihr allein kitesurft, informiert jemanden, dass Ihr draußen auf dem Wasser seid und wann Ihr zurück sein werdet.
  • Schafft Euch immer eine downwind Sicherheitszone, besonders wenn Ihr springt. Schaut Euch sorgfältig um, bevor Ihr springt!
  • Surft nur so weit weg vom Strand, dass Ihr im Notfall alleine zurück schwimmen könnt.
  • Alle Kitesurfer müssen Warn- und Rettungssignale beherrschen und im Training Notfallsituationen proben.
  • Wenn Ihr schwimmen müsst, holt den Kite runter, wickelt die Leinen auf den Bar auf und lasst die Luft aus der Fronttube.








Was ist Kitesurfen? Equipment & Materialtipps Kitenlernen Kurse und Kitesurfschulen
Die ersten Startversuche Sicherheit beim Kitesurfen Hot Spots & Reviertipps Hot Spots zum Kiten in Deutschland
Saison zum kitenlernen Kiten im Winter: Snowkiten Über Uns Impressum

Autotuning Autotuning Kontaktlinsen Online Kontaktlinsen Online Zähneweißen Zähneweißen Badmodernisierung Berlin Badmodernisierung Berlin Treppenlifte, Plattformlifte, Aufzüge Treppenlifte